+++   23.07.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   30.07.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   06.08.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   13.08.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   20.08.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   27.08.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   03.09.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   10.09.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   17.09.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   24.09.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   01.10.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   08.10.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   15.10.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   22.10.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
     +++   29.10.2018 GHSP Drums Alive - Bärenklau  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wandertagebuch

Hallo liebe Wanderfreunde,

 

Theorie und Praxis

 

Die Abteilung Gesundheitssport hat sich im Februar zusammengesetzt um unter anderem über Wanderungen im Jahr 2017 zu beraten. Das Ergebnis lautet: 4 gemeinsame Unternehmungen wollen wir organisieren.

 

 

und hier werden wir die Erlebnisse unserer Wanderungen festhalten.

 

Wanderung zum Großen Seddinersee vom 23.04.2017
April-Wanderung rund um den Großen Seddinersee

 

Am 23. 04.2017 startete die erste Wanderung zum Großen Seddinersee.

 

Wettervorhersage: unbeständig, kühl ,hin und wieder Regen- oder Hagelschauer.

 

10 fröhliche Wandersleute und 1 Hund haben sich um 9°° am Bahnhof Kremmen getroffen, 8 Vereinsmitglieder und 2 Wanderer aus Nassenheide.

 

3 Autos starteten in Richtung Wildenbruch. Wir nutzten die Autobahn bis Abfahrt Groß Kreutz um dann über die Landstraße nach Glindow, Ferch Altseddin, Wildenbruch zu fahren.

 

Leider hatten die Nachtfröste die Blüten der wilden Kirschen vernichtet.

 

Ein Rundweg führt um den Großen Seddinersee. Infoschild RundwanderwegAuf der Südseite des Sees liegt eine große Badestelle mit einem Volleyballfeld, Umkleidekabinen und in der Badesaison einem Kiosk, ein großer Parkplatz sorgt für entspanntes anreisen. Das Ufer ist wildromantisch, kleine Buchten laden zum Träumen und angeln ein. Der Schilfgürtel hat sich fast geschlossen. Wir erlebten den See mit Wellen und Schaumkronen! Am See gelegen sind die Dörfer Kähnsdorf und Alt Seddin. Beide Gemeinden haben sich durch viele neugebaute Einfamiliehäuser sehr vergrößert. Sie grenzen zum Teil direkt an den See.

Bade- und Liegewiese

Ein kleines Stück Fernverkehrsstraße 2 führt vorbei am Kleinen Seddinersee. An der Nordseite stehen alte Erlenbäume die ihre Zweige bis zum Wasser strecken, Buschwindröschen leuchteten aus dem alten Laub hervor und Maiglöckchen bedeckten die kleinen Hügel. Vorbei am neugebauten Volkshochschulheim erreichten wir den Zeltplatz „SeddinerSee“ Sehr romantisch, eingezäunt von einer Benjeshecke liegt er direkt am Wasser. Über viele Wurzeln, vorbei an alten, riesigen Eichen und Buchenbäumen geht nun der Weg am Golfplatzvorbei. Der 185 ha große Golfplatz wurde 1997 eröffnet und hat die Landschaft sehr verändert. Aber durch sportökologische Maßnahmen hat sich die Artenvielfalt auf dem Areal positiv entwickelt.Großer Seddiner See

 

Viele Bänke laden zum Verweilen ein. Der Wanderer hat einen herrlichen, weiten Blick über den See. Über einen Wiesenweg werden die letzten 1,1 von 10,3 km zurückgelegt, um dann dass sehr schöne , kleine Dorf Wildenbruch zu erreichen. Der alte Dorfkrug lädt zum Essen und Entspannen ein. Der Heimweg führte uns über Werder wieder zurück nach Kremmen. So gegen 17:30 trennten wir uns. Wir haben einen schönen, gemeinsamen Tag verlebt, haben ein schönes Fleckchen Heimat kennen gelernt, sind unverletzt geblieben und waren am Ende des Tages sehr mit uns zu frieden.

 

Der Theorie haben wir die Praxis folgen lassen!